Gewalt hat eine Geschichte

Dienheimer Konfis besuchen die Gedenkstätte KZ Osthofen

Auch in 2021 können sich Konfirmanden- und Schulgruppen in und um Oppenheim am Präventionsprojekt „Gewalt hat eine Geschichte“ mit einem eigenen Beitrag – ob Video, szenisches Spiel oder Fotodokumentation - beteiligen. Mit einem Besuch in der Gedenkstätte KZ Osthofen erlebte nun die Konfi-Gruppe der evangelischen Kirchengemeinden Dienheim eine kleine Zeitreise – ungewöhnlich still und doch mit vielen Fragen.

Gewalt hat eine Geschichte

Wie junge Menschen informieren, weit über achtzig Jahre nach den schrecklichen Ereignissen der Pogromnacht von 1938, vor allem ohne erhobenen Zeigefinger? Und wie können in Jugendarbeit, Schule und Kirche aktuelle gesellschaftliche Tendenzen wie Fremdenfeindlichkeit und Diskriminierung – aber auch Mobbing - thematisiert werden? Neue Projektausschreibung: Auch in 2021 können sich Schüler- und Konfirmandengruppen beim Jugendprojekt "Gewalt hat eine Geschichte" beteiligen. Anmeldungen sind ab sofort möglich. Einen Projektflyer findet sich hier...

Preisverleihung

Auch wenn in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie das Jugendprojekt "Gewalt hat eine Geschichte... Pogromnacht in unserer Region" rein digital stattfinden mußte - jede teilnehmende Gruppe hat natürlich auch einen Preis für das außerordentliche Engagement bekommen. Am 24.11. hat der Leiter des Jugendhauses, Jürgen Salewski, der Konfirmandengruppe aus Oppenheim persönlich die Urkunde überreichen können.

„Nicht aufhören, zu erinnern!“

Achtung Programmänderung: Die einzelnen Videobeiträge des Projekts „Gewalt hat eine Geschichte... Pogromnacht in unserer Region“ werden ab dem 18. November auf unserem YouTube-Kanal veröffentlicht. Ursprünglich hätte die Präsentation mit anschließender Preisverleihung Anfang November an der gastgebenden Schule IGS  hier in Oppenheim stattfinden sollen – eigentlich. Dann kam Corona.

Projektpräsentation & Preisverleihung

Am Freitag, dem 8. November, um 10 Uhr, findet die Präsentation zahlreicher beeindruckender Projektarbeiten zum Thema "Gewalt hat eine Geschichte" statt. Vorausgegangen sind intensive Projektwochen, bei denen sich die Schülerinnen und Schüler mit den Themen Gewalt, Ausgrenzung und Fremdenfeindlichkeit auseinandersetzten.

Projektideen gesucht

Das Jugendprojekt "Gewalt hat eine Geschichte" startet in die sechste Ausschreibungsrunde. Interessierte Jugendgruppen können sich auch in diesem Jahr mit eigenen Projektideen bewerben. Einsendeschluss der Präsentationen ist Montag, der 28. Oktober 2019. Präsentiert werden die einzelnen Arbeiten am Freitag, dem 8. November am Gymnasium St. Katharinen in Oppenheim.

Gewalt hat eine Geschichte

„Die Erinnerung wach halten“ - Beeindruckende Beiträge zur Gedenkarbeit wurden auch in diesem Jahr wieder eingereicht, im Rahmen von „Gewalt hat eine Geschichte“. Ergebnisse des Jugendprojekts zur Aufarbeitung und Prävention wurden nun in feierlichem Rahmen in Nackenheim vorgestellt. Gemeinsam mit Klaus Hagemann als Schirmherr und Jugendhausleiter Jürgen Salewski betreut Johanna Stein das Projekt. 2017 wurde es zum fünften Mal ausgeschrieben. 

Seiten

Subscribe to RSS - Gewalt hat eine Geschichte