Nachhaltigkeit

Nachhaltig und fair einkaufen

Heute ist der letzte Tag unserer Themenwoche. Wir haben auch heute wieder ein Päckchen am Aktionsregal für euch. In diesem Päckchen könnt ihr einen Label-Check machen. Sprich, euer Wissen über verschiedene Siegel und Label auffrischen. Ebenalls im Päckchen sind zwei DIY-Rezepte, mit denen du dein eigenes Badesalz und deine eigene Lippenpflege umweltschonend herstellen kannst. Heute erscheint außerdem auf unserem Instagram-Account ein Interview mit dem Weltladen in Nierstein. Schau es dir gerne gemeinsam mit deinen Eltern an.

Nachhaltigkeit im Alltag - Wie geht das?

Heute startet unsere Nachhaltigkeitswoche im Jugendhaus. Du kannst dir an unserem Aktionsregal ein Päckchen abholen mit einer Checkliste zum Thema Nachhaltigkeit im Alltag. Es wartet außerdem eine Einkaufstasche aus Stoff auf dich, die du mit einem Stoffstift hübsch gestalten kannst. Bis Freitag folgen weitere tolle Aktionen, ihr dürft gespannt sein.

Mal-Aktion (ab 2.3.) und Nachhaltigkeitswoche (ab 16.3.)

Mit gleich zwei Mitmach-Projekten starten wir in den Frühling: Ab dem 2. März könnt ihr an unserer Mal-Aktion zum Thema „Mein Frühlingsbild“ mit anschließender Ausstellung in unserer Jugendhaus-Galerie teilnehmen und ab dem 16. März gibt es eine Woche rund um das Thema „nachhaltig und fair einkaufen“. Mit dabei: täglich tolle Kreativ-Sets und es erwarten euch noch die ein oder andere Überraschung auf unserem Insta- und Facebook-Kanal!

Projekt Nachhaltigkeit

Zum Abschluss des Projektes zum Thema Nachhaltigkeit wurde im Schülercafé eine Gegenüberstellung eines Warenkorbes für einen Familieneinkauf präsentiert. Fazit: es besteht nur ein minimaler Unterschied eines "nachhaltigen" Einkaufs gegenüber eines "konventionellen". Im Offenen Treff könnt ihr einen kleinen Einblick der Produktkategorien erhaltet.

Mülltrennung leicht gemacht!

Im Teenietreff wurde fleißig gesägt, geschraubt und gehämmert. Ziel des Ganzen? Eine neue Müll-Bar! Müll-Trennung ist uns wichtig, daher haben wir zusammen in der Holzwerkstatt eine prima Konstruktion gebaut und anschließend verschönert: vier Eimer - getrennt in Plastik, Bio, Restmüll und Papier. Hier die ersten Bilder.

Subscribe to RSS - Nachhaltigkeit