MoKiJa - das Jugendhaus wird mobil!

Seit Anfang des Jahres verfügt das Jugendhaus Oppenheim bis Ende 2020 über eine neue 50%-Projektstelle „Mobile Kinder- und Jugendarbeit.“ Im Fokus der aufsuchenden Kinder- und Jugendarbeit steht das Thema „Räume“ für und mit Kindern und Jugendlichen zu gestalten. Das erste Pilotprojekt dazu startet in den Osterferien in Kooperation mit der Verbandsgemeinde Rhein-Selz.

Weitere Infos zu dem Gesamtprojekt und der Auftaktveranstaltung finden sich in den nächsten Tagen hier auf unserer Website. Ein wenig Spannung darf sein! Aber: Anmeldungen zum Osterferienprogramm sind bereits unter folgendem Link möglich: www.vg-rhein-selz.feripro.de

Kontakt:

Bianca Müller (Diplom-Sozialpädagogin) und Heike Weber (Diplom-Sozialarbeiterin)
Telefon: 06133 4188, info@jugendhaus-oppenheim.de

Hier ein Artikel der Allgemeinen Zeitung Landskrone zum Start der mobilen Kinder- und Jugendarbeit im Jugendhaus.

Tags: