Jahresbericht 2020: Jugendhaus und Mobile Kinder- und Jugendarbeit

Trotz oder gerade aufgrund der Corona-Pandemie geht für uns im Jugendhaus ein spannendes Jahr geht zu Ende: Frisch aus dem Druck ist hier der aktuelle Jahresbericht 2020 mit zentralen Arbeitsschwerpunkten, Projekten und Kooperationsveranstaltungen und: er liefert obendrein noch einen Ausblick auf das Jahr 2021. NEU: Eine umfassende Dokumentation mit zahlreichen Projektbeschreibungen zeigt die Vielfalt der seit 2019 bestehenden Mobilen Kinder- und Jugendarbeit (MoKiJa) des Jugendhauses in 2020 - viel Spaß :)

Für weitergehende Fragen zur pädagogischen Arbeit des Hauses steht das Mitarbeiterteam gerne zur Verfügung. Die Berichte bieten interessierten Lesern eine Übersicht hinsichtlich der pädagogischen Arbeitsfelder, der Rahmenbedingungen, der Finanzierung und der Besucherstruktur der Einrichtung und dokumentiert zentrale Angebote und Projekte über das laufende Jahr. Die Hauptaufgabenbereiche des Hauses sind: die Offene Arbeit, die Arbeit mit Schulen innerhalb der Verbandsgemeinde Rhein-Selz, die Mobile Kinder- und Jugendarbeit (MoKiJa) und die Ausgestaltung von Frühjahrs-, Sommer- und Herbstferienprogrammen. Wichtige Aussagen zur Zielerreichung sowie darauf aufbauende Perspektiven für die einzelnen Bereiche runden die Berichte ab.